Materialvorankündigung anlässlich des Safer Internet Days

11.02.2020

Materialvorankündigung anlässlich des Safer Internet Days

Vorankündigung: Planspiel „Bloßgestellt im Netz“ zur Prävention von Cyber-Mobbing – demnächst in komplett überarbeiteter & interaktiver Auflage verfügbar

 
 

Unter dem übergeordneten Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission am heutigen internationalen Safer Internet Day (SID) wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Ziel des jährlich stattfindenden Aktionstages ist es, für einen verantwortungsvollen, respektvollen, kritischen und kreativen Umgang mit Medien zu sensibilisieren.
Phänomene wie bspw. Hate-Speech oder Cyber-Mobbing zeigen, dass das respektvolle und sorgsame Miteinander im Netz nach wie vor eine große Herausforderung unserer digitalisierten Gesellschaft ist. So haben laut JIM-Studie 2018 ein Drittel der Jugendlichen in Deutschland bereits mitbekommen, dass jemand im Bekanntenkreis mit digitalen Anfeindungen konfrontiert wurde. Einem Fünftel der jungen Menschen sind bereits Hassbotschaften im Netz begegnet.
Auch die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V. wirbt für ein respektvolles und sorgsames Miteinander und stellt anlässlich des Safer Internet Days die komplett überarbeitete und erstmals interaktive Auflage des Planspiels „Bloßgestellt im Netz“ vor, die demnächst erscheinen wird.
Das Planspiel wurde für Jugendgruppen und Schulklassen (Alter 9 bis 16 Jahre, 4. bis 9. Jahrgangsstufe und höher) entwickelt und dient pädagogischen Fachkräften als Instrument zur Prävention von Cyber-Mobbing. Ziel der Methode ist es, anhand eines fiktiven Falls die Dynamik von Cyber-Mobbing erlebbar zu machen, Handlungsstrategien zu erarbeiten und Kinder und Jugendliche für einen sorgsamen Umgang miteinander im Netz zu sensibilisieren – ganz im Sinne des SID-Mottos „Together for a better internet“.
Bisher wurden für die Durchführung von „Bloßgestellt im Netz“ mind. drei Zeitstunden sowie zwei Spielleitungen benötigt. Zudem richteten sich die Arbeitsmaterialien ausschließlich an Jugendliche der 7. bis 10. Jahrgangsstufe. Auf Wunsch aus der Praxis veröffentlicht die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V. eine Kurzversion des Planspiels, die noch einfacher und unkomplizierter durchzuführen ist und nun auch Materialien für jüngere Jahrgangsstufen beinhaltet:

✓ Erweiterung um zielgruppengerechte Arbeitsmaterialien für die 4. sowie 5./6. Jahrgangsstufe
✓ Kürzere Durchführungszeit von „nur“ 90 Min.
✓ Nur eine Spielleitung nötig
✓ Jetzt als interaktive pdf-Datei mit verlinkten Kapiteln

Die Langversion des Planspiels ist weiterhin im Webshop verfügbar und ermöglicht ein intensiveres persönliches Erleben der Teilnehmenden.
Neben der genauen Anleitung zur Durchführung des Planspiels und Kopiervorlagen sind ausführliche Hintergrundinformationen zum Thema Cyber-Mobbing enthalten.
Das interaktive, 58-seitige Planspiel ist demnächst als pdf-Download im Webshop der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V. verfügbar (https://materialien.aj-bayern.de/).

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V. - Fasaneriestr. 17 – 80636 München
Telefon: 089/ 12 15 73-0 – Fax: 089/ 12 15 73-99
E-Mail: info@aj-bayern.de - Internet: https://bayern.jugendschutz.de/
Geschäftsführerin: Elisabeth Seifert (inhaltlich verantwortlich) – Vereinsregister: VR 7387

München, 11.02.2020

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Social Media

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzrichtlinie