Kalender

War doch nur Spaß

Umgang mit Rechtfertigungsstrategien im pädagogischen Alltag

Ort
München
Seminarraum der Aktion Jugendschutz Bayern Dom-Pedro-Str. 17 im 2. Stock 80637 München

Termine
Mi, 15.11.2017, 09:30 Uhr - 17:30 Uhr

 

Kurze Info und Inhalt

Niemand übernimmt gerne die Verantwortung für die negativen Folgen seines Verhaltens. Niemand fühlt sich gerne schuldig. Niemand fühlt gerne den Schmerz, den er einem anderen zugefügt hat. Um nicht mit dem Gegenüber mitfühlen zu müssen, entschuldigen Menschen ihr Verhalten, indem sie sich in Schutzbehauptungen, Ausreden und Neutralisierungstechniken flüchten.

Auch Kinder und Jugendliche verfügen häufig bereits über ausgeklügelte Rechtfertigungsstrategien: „Ich hab doch nur Spaß gemacht!“, „Das war doch keine Absicht!“ und „Der hat mich doch provoziert!“ sind Beispiele dafür. Bleiben diese Mechanismen unbearbeitet, fehlt den Kindern und Jugendlichen der Zugang zum einzigen intrinsisch wirksamen gewalthemmenden Faktor: dem Mitgefühl. Es ist daher die Aufgabe von Erziehenden, Rechtfertigungen aufzudecken und Heranwachsende mit ihrem Verhalten und dessen Konsequenzen zu konfrontieren.

Programm

Rechtfertigungen folgen fünf verschiedenen Strategien. Die Teilnehmenden lernen, diese zu erkennen und ihnen gezielt und professionell zu begegnen. Sie erhalten ein wirksames Werkzeug, um als Erziehende Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, zum eigenen Verhalten zu stehen und destruktives Verhalten zu überwinden.
Dieses Tagesseminar bietet einen Einblick in die Angebote des Präventions- und Fortbildungsprogramms Konflikt-KULTUR, insbesondere in die Fortbildungen „Mediation und Tat-Ausgleich“, „Tat-Ausgleich“ und „Sozialtraining und Mobbingintervention“.

Ankündigung
2018 folgt eine 10-tägige Fortbildung, die mit dem Zertifikat „Fachberater/-in für Sozialtraining und systemische Mobbingintervention in Schule und Jugendhilfe“ abgeschlossen werden kann. Im Rahmen der Fortbildung findet eine zweitägige Methodendemonstration in einer Schulklasse/Gruppe statt.

Wegbeschreibung

Anmeldung zur Fortbildung

Anmeldeschluss

17. Oktober 2017

Kosten

90,- €

Seminarleitung / Referenten

Alexander Bundschuh
M.A. Erziehungswissenschaften, Mediator und Ausbilder für Sozialtraining und systemische Mobbingintervention, Jugendsozialarbeiter an Schulen, langjährige Erfahrung in sozialer Arbeit an Schulen und in der offenen Jugendarbeit.

Veranstalter

AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation
in der Erzdiözese Freiburg e. V.

Referat Prävention
Oberau 21, 79102 Freiburg
www.agj-freiburg.de
Telefon: 0761/ 218 07-41

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestraße 17
80636 München

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben