Schulung zum Planspiel „Die Anhörung“

Das Planspiel ermöglicht, dass sich die Jugendlichen aktiv und kritisch mit dem Jugendschutzgesetz zum Alkohol sowie mit den Risiken und verschiedenen Sichtweisen zum Thema Alkohol auseinandersetzen. - SPA 118 - NOCH PLÄTZE FREI!

Schulung zum Planspiel „Die Anhörung“

Ort
München
Seminarraum der Aktion Jugendschutz, 80637 München Dom-Pedro-Str. 17, 2. Stock

Veranstalter
Aktion Jugendschutz Bayern

Termine
Do, 19.04.2018, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Kurze Info und Inhalt

Jugendliche schlüpfen in die Rollen von Sachverständigen und Interessenvertretern, die bei einer fiktiven Bundestagsanhörung über eine Neuregelung des § 9 JuSchG Alkoholische Getränke als Auskunftspersonen eingeladen sind. Durch Namensschilder werden drei Gruppen gebildet. Je eine für die Verschärfung, Liberalisierung oder Beibehaltung des § 9 JuSchG. Anhand von Rollenkarten erhalten die Jugendlichen Argumente über die sie diskutieren, eine Auswahl treffen und aus der Perspektive ihrer Rollen im Plenum vortragen. Anschließend wird über die Anträge abgestimmt und das Planspiel ausgewertet.

Das Planspiel ermöglicht einen Perspektivwechsel, so dass sich die Jugendlichen aktiv und kritisch mit Informationen über Risiken und verschiedene Sichtweisen zum Thema Alkohol auseinandersetzen. Die Normbildung in Bezug auf Alkohol und dem Jugendschutzgesetz wird angeregt und die Akzeptanz des JuSchG gefördert. Interessen und Strategien von Interessengruppen werden sichtbar und Jugendliche bekommen Einsicht in parlamentarische Meinungsbildungsprozesse.

Programm

Die Fortbildung zum Planspiel macht pädagogische Fachkräfte mit dem Ablauf der „Anhörung“ vertraut, gibt Sicherheit in der Hinführung, Durchführung und Auswertung des Planspiels. 

Das Planspiel wird gespielt, ausgewertet und Erfahrungen bei der Durchführung mit Jugendlichen werden vermittelt.

Wegbeschreibung

Anfahrt Seminarraum

Anmeldung zur Fortbildung

Kosten

50 €, Mittagessen muss selbst gezahlt werden.

Sobald Sie von uns  ca. 3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung erhalten haben, bitten wir Sie, den Teilnahmebeitrag zu überweisen.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen Schule, Jugendarbeit, Jugendhilfe sowie Suchtpräventionsfachkräfte und Beauftragte für Jugendschutz aus Bayern.

Seminarleitung / Referenten

Roman Wehlisch; Theaterpädagoge, Suchtpräventionsfachkraft

Sabrina Dietrich; Dipl. Soz. Päd, Suchtpräventionsfachkraft

Veranstalter

Aktion Jugendschutz Bayern

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben